Es gibt verschiedene Formen in der Welt der Lyriken auch Gedichte genannt. Sie gehört zu den drei großen Gattungen der Literatur, die auch Epik genannt wird und die ihren Platz teilt mit dem Epos und der Dramatik. Die Kunst ist eine Beschreibung in Form der Textgebung und Rhetorik. Die Vielseitigkeit dieser Werte ist die Intelligenz des Menschen, seiner Kreativität und dessen Tatendrang. Die geistige Vollendung ist das Ziel der Kreationen auf Papier oder am Computerbildschirm oder in Form von Büchern. Es ist die Zeugungskraft, des menschlichen Schöpfungsgeistes und seiner Intelligenz in der Vergangenheit, Gegenwart und in der Zukunft.

Pferdekopfnebel

Lizensfreies Bild: NASA, ESA

Die Weite der Sterne und ihr Spiel der Farben mit dem Kontrast, seiner Unüberwindlichkeit. Und doch ragt da wie eine Silhouette, ein dunkler Schatten empor. Sie wirkt wie eine Gestalt eines Pferdes aufbäumend und drohend auf seiner Wiese. Und doch verschwimmen die Konturen mit seinem Hintergrund und bilden ein Farbengepose, der Schönheit und seines Glanzes. Seine Nuancen der Unterschiede zwischen feinen Konturen ist der Natur größter Akt der Schöpfung. Der Glanz der Reinheit mit seiner Schönheit und der helle seiner Sterne.

Thomas Zerweck

Oder

Die Komposition der Farben wie ein Gemälde mit der Linienführung eines Pinsels, so leuchtet die Vergangenheit in allen Tönen. Aus dem hellen Hintergrund ragt drohend ein dunkles Gebilde empor, mit einer Aura leuchtend. Sie wird von Sternen ausgeleuchtet und majestätisch, grazil und anmutig so aufbäumend stellt sie sich uns dar. Das reale Bild der Schönheit eines Hengstes so drohend er auch sein mag, so unrealistisch ist auch seine Natur. Das Bildnis zu ergründen ist für uns das große Ziel und doch sind wir weit weg von dem Geschehen und es wird der zukünftigen Generationen verlangen sein, es zu erkunden.

Thomas Zerweck

Oder

Gleisende Punkte verzaubern die Dunkelheit mit einem Schleier der Schwaden mit farbigen Kontrasten. Ihre Helligkeit erleuchten die Gase im Spiel der Reaktionen. Die Elemente haben ihre Eigenheiten und zeigen ihren Farben Glanz. Das Blaue zeigt den Wasserstoff und gefolgt von dem Eisen, doch da kommt noch ein seltener Gast, sein Gewand das Magnesium und zuletzt auch nicht zu vergessen, kommt noch Gelb das Natrium. Und so zeichnet sich ein Bild mit voller Leben, ein Gemälde das man fühlen kann und seiner Reinheit Komposition.

Thomas Zerweck

Wir sehen ein Bild das mit der Lyrik beschrieben ist und doch spricht hier die Intelligenz des Menschen und seine Interpretation. Es ist die geistige Vorstellungskraft und der Willen etwas zu bewegen. Und so entstehen aus einem Bild die unterschiedlichen Varianten und Darstellungen in der Form von Lyrik. Es ist die menschliche Schöpfungskraft, die Genialität des Genom, die den Menschen einzigartig macht in der Denkstruktur und Ausführung. Es zeigt die Möglichkeiten des menschlichen Gehirnes und seines Intellekts.

[Startseite] [Lyrik] [Bildlyrik] [Rheinsteig] [Wanderblog] [AGB] [Impressum]

© all rights reserved  by  Thomas R. Zerweck